Sea Beast (2008)

Sea Beast (2008) (dt. Titel Sea Beast - das Ungeheuer aus der Tiefe) ist ein Seemonster B-Movie, in dem ein wie auch immer mutierter Seeteufel in einer abgelegenen Fischerregion sein Unwesentreibt und die lokale Bevölkerung auf ein reproduktionsunfähiges Maß dezimiert.

Dabei versucht ein auffällig unattraktiver Schauspielcasts den Wettstreit gegen schlecht animierte, integrierte und konzipierte Kreaturen, die irgendwo zwischen überdimensionalen Fröschen und Tiefseelebewesen angesiedelt sind, zu gewinnen. Zudem glänzt der Film mit Unlogikspitzen, wie etwa dem Versuch der blonden Biologin, den tiefsten (so tief, dass dort eben Tiefseefische leben - die Tiefsee beginnt so bei 800 Metern) Punkt im Fjord mal eben zu betauchen, um der Sache 'auf den Grund' zu gehen oder den 'unschlüssigen' Reaktione der Charaktere, nachdem sie von den Monstern mit 'Säure' bespuckt worden sind. Ach ja. Was noch störend auffällt, ist der irgendwie übertrieben poppig-gesättigte Farbschnitt, den der Film aufweist, die gerade auch die blutigen Szenen eher komisch als erschreckend erscheinen lässt.

Ich bin ja normalerweise nicht kleinlich, was Low-Budget-Monsterfilme angeht. In der Regel kann ich denen ja einen gewissen Charme abgewinnen und sie zumindest für einen kurzweiligen Wintersonntagnachmittag als Unterhaltung anerkennen, aber Sea Beast fällt für mich da nicht drunter, dafür ist er einfach zu mies.

Höhe/Länge: 3-4 Meter Gewicht: n.a. special: kann Säure (oder sowas ähnliches) speien

Gallerie

Ressourcen

2013

2013-02-27

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
Wenn Sie die Buchstaben auf dem Bild nicht lesen können, laden Sie diese .wav Datei herunter, um sie vorgelesen zu bekommen.
 
monster/sea_beast_2008/sea_beast_2008.txt · Zuletzt geändert: 2013/02/27 18:28 von vehtoh
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0